Brücke zwischen Dörentrup und Spork kann bald freigegeben werden

Nadine Uphoff

  • 0
Die Arbeiten an der Bruchsteinmauer-Brücke sind in den letzten Zügen. Ein kleiner Bagger wird ins Bachbett gehievt, um kleine Steine zu entfernen. An deren Stelle rücken größere, die verhindern sollen, dass das Fundament erneut Schaden nimmt. - © Kirsten Fuhrmann(LZ)
Die Arbeiten an der Bruchsteinmauer-Brücke sind in den letzten Zügen. Ein kleiner Bagger wird ins Bachbett gehievt, um kleine Steine zu entfernen. An deren Stelle rücken größere, die verhindern sollen, dass das Fundament erneut Schaden nimmt. (© Kirsten Fuhrmann(LZ))

Voraussichtlich am Wochenende kann der Verkehr zwischen Dörentrup und Spork wieder rollen. Der ins Fundament gepumpte Beton zeigt seine Wirkung. Zusätzlich sind Steine ins Bachbett gelegt worden.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!