Missbrauchsverdacht: Kita-Erzieher aus Horn-Bad Meinberg sitzt in U-Haft

Erol Kamisli

  • 0
Die Polizei hat einen Haftbefehl gegen einen Kita-Mitarbeiter vollstreckt. - © Symbolbild: Pixabay
Die Polizei hat einen Haftbefehl gegen einen Kita-Mitarbeiter vollstreckt. (© Symbolbild: Pixabay)

Horn-Bad Meinberg. Seit vergangenen Freitag sitzt ein Erzieher einer Horn-Bad Meinberger Kita in Untersuchungshaft. „Der Mann soll in mehr als einem Fall ein Kind sexuell missbraucht haben", sagt Oberstaatsanwalt Christopher Imig, Sprecher der Behörde. Es gehe in diesem Fall nicht um Vergewaltigungen, sondern „unsittliche" Berührungen von Kita-Kindern. „Daher lautet der Vorwurf einfacher sexueller Missbrauch", fügt Oberstaatsanwalt Imig hinzu.

Weitere Details würden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben. Die Ermittlungen in diesem Missbrauchsfall habe die lippische Polizei übernommen.

Nach LZ-Informationen sollen Eltern Anzeige gegen den Kita-Mitarbeiter bei der Polizei erstattet haben, weil er die Kinder mehrfach im Intimbereich berührt haben soll. Anschließend sollen die Ermittlungen angelaufen sein – Polizisten sollen die Privatwohnung des Mannes durchsucht haben und auch umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt haben. „Jetzt werden die Ergebnisse abgewartet", sagt Imig. Aber die Vorwürfe gegen den Beschuldigten hätten für einen Haftbefehl gereicht, den das Amtsgericht Detmold ausgestellt habe.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!