Lügde-Prozess: Termin für Urteilsverkündung steht fest

Yvonne Glandien

  • 0
Noch zweimal wird die Jugendschutzkammer im Fall Lügde zusammenkommen. - © Bernhard Preuss
Noch zweimal wird die Jugendschutzkammer im Fall Lügde zusammenkommen. (© Bernhard Preuss)

Detmold/Lügde. Acht Prozesstage sind bislang im Prozess um den tausendfachen Missbrauch auf dem Campingplatz "Eichwald" in Lügde-Elbrinxen vergangen. Nun hat das Gericht bestätigt, wann das Urteil gegen die beiden Hauptangeklagten fallen soll.

Am Donnerstag, 5. September, ist dafür ein zusätzlicher Verhandlungstermin angesetzt worden. Um 9 Uhr wird die Jugendschutzkammer des Landgerichts zusammenkommen, um das Urteil zu verkünden.

Video auf YouTube

Zuvor gibt es aber noch einen weiteren Verhandlungstag. Nachdem in der vergangenen Woche Gutachten über die Angeklagten Mario S. und Andreas V. vorgetragen wurden, hatte die Staatsanwaltschaft ihre Plädoyers gehalten. Darin fordert die Behörde zwölfeinhalb Jahre Haft für Mario S. und 14 Jahre Haft für Andreas V. sowie anschließende Sicherungsverwahrung in beiden Fällen.

Am Freitag, 30. August, werden die Plädoyers der restlichen Nebenklägervertreter sowie die der Verteidiger gehalten.

Alle Infos rund um den Lügde-Prozess finden Sie hier.

Die Doku zum Fall Lügde

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!