Einmal schwarz färben – blond, bitte!

Silke Buhrmester

  • 0
Haareschneiden in der Küche darf keine Alternative im Lockdown sein, betont Friseur-Obermeisterin Heike Klaas.  - © Silke Buhrmester
Haareschneiden in der Küche darf keine Alternative im Lockdown sein, betont Friseur-Obermeisterin Heike Klaas.  (© Silke Buhrmester)

Immer mehr Menschen suchen ganz unverblümt einen Friseur, der ihnen im Lockdown die Haare schneidet. Lippes Obermeisterin Heike Klaas warnt vor Schwarzarbeit und Doppelmoral.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.