Lage will noch keine zusätzliche Stelle im Krisenmanagement finanzieren

Astrid Sewing

  • 0
Nach dem Bombenfund im Februar mussten 1800 Bewohner ihre Häuser verlassen. Die Lagenser Verwaltung hatte viele Mitarbeier mobilisiert, die Zusammenarbeit mit Kreis, Polizei und Rettungskräften lief sehr gut. - © Astrid Sewing
Nach dem Bombenfund im Februar mussten 1800 Bewohner ihre Häuser verlassen. Die Lagenser Verwaltung hatte viele Mitarbeier mobilisiert, die Zusammenarbeit mit Kreis, Polizei und Rettungskräften lief sehr gut. (© Astrid Sewing)

Hochwasser, Bombenalarm, Gasmangel, Blackout - gefühlt ist die Katastrophen-Taktung deutlich kürzer geworden. Doch ist das wirklich so? Und hat eine gut funktionierende Verwaltung so etwas nicht im Griff? Im Finanzausschuss entspann sich eine Diskussion, was sinnvoll ist, Leben rettet, Sicherheit schafft oder auch nicht.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.