Papiermühle Schieder lädt für Pfingstmontag zur Besichtigung

Anja Imig

  • 0
Die Papiermühle Plöger in Schieder beteiligt sich am Deutschen Mühlentag, der am 6. Juni stattfindet. - © Heimatverein Schieder
Die Papiermühle Plöger in Schieder beteiligt sich am Deutschen Mühlentag, der am 6. Juni stattfindet. (© Heimatverein Schieder)

Schieder-Schwalenberg. Die Papiermühle Plöger in Schieder nimmt am Pfingstmontag, 6. Juni, am Deutschen Mühlentag teil. Die Mühle ist durchgehend von 10 bis 17 Uhr geöffnet, Erfrischungen, Kaffee und Kuchen stehen bereit. Bundesweit beteiligen sich mehr als 1100 Wind- Wasser- und Papiermühlen am Mühlentag. Alle können kostenfrei besichtigt werden und sind als funktionierende technische Denkmäler zu erleben.

Durch Wasserkraft betrieben

Wie der Heimatverein Schieder als Träger der historischen Mühle mitteilt, haben seit 1703 insgesamt acht Generationen der Familie Plöger in der Papiermühle zuerst handgeschöpftes Büttenpapier aus Lumpen (Hadern) hergestellt und später, bis 1989, Aktendeckel aus Altpapier mit Hilfe einer Rundsiebmaschine gefertigt. "Wie auch heute noch im Museumsbetrieb zu sehen ist, wurden alle Geräte und Maschinen nur mit der Kraft der beiden Wasserräder betrieben. Im Trockengang werden die 22 Stationen der historischen Papierherstellung, früher auch die ,Weiße Kunst' genannt, eindrücklich erklärt und zum Teil auch vorgeführt", macht Hans-Ulrich Opel vom Heimatverein Lust auf einen Besuch der Mühle.

Zusätzliche Führungen sowie Gruppenführungen können vereinbart werden unter (05282) 6115, per E-Mail: hu.opel@t-online.de oder im Internet unter www.papiermuehle-ploeger.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare