Zwei Kandidaten streben den Chefsessel im Salzufler Rathaus an

Thomas Reineke

  • 0
- © Symbolfoto: Pixabay
Chefsessel (© Symbolfoto: Pixabay)

Bad Salzuflen. Erstmals seit langer Zeit gibt es bei einer Kommunalwahl in der Kurstadt nur zwei Kandidaten für das höchste Amt im Rathaus: Bis zum Meldeschluss am Montagabend haben „Titelverteidiger" Dr. Roland Thomas (57, SPD) sowie der 1. Beigeordnete und Kämmerer der Alten Hansestadt Lemgo, Dirk Tolkemitt (56, CDU), ihren Hut in den Ring geworfen.

2015 und 2009 gab es jeweils vier Bürgermeisterkandidaten in Bad Salzuflen. Mit dem jetzt antretenden Duo ist auch klar: Die Entscheidung, wer künftig im Rathaus im Chefsessel sitzt, wird auf alle Fälle am Wahlabend des 13. September fallen. Eine Stichwahl um den Bürgermeisterposten wird es in Bad Salzuflen nicht geben.

Herausforderer Dirk Tolkemitt - © CDU
Herausforderer Dirk Tolkemitt (© CDU)

Welche Parteien sich um Sitze im neuen Rat offiziell bewerben, wollte Stadt-Pressesprecherin Peggy Gajewi mit Verweis auf die entscheidende Sitzung des Wahlausschusses am kommenden Montag (17 Uhr, Mehrzweckhalle Holzhausen) nicht sagen.

Nach Informationen der Redaktion werden neben der CDU, SPD, den Bündnisgrünen, der FDP, den Freien Wählern, den Piraten und den Linken erstmals auch die Partei „Aufbruch C" und die AfD in Bad Salzuflen antreten. Zudem hatte das fraktionslose Ratsmitglied Friedrich-Wilhelm Biermann gegenüber der Redaktion angekündigt, wieder für den Stadtrat zu kandidieren.

Aktuell stärkste Fraktion im Rat ist die CDU mit 17 Mitgliedern, gefolgt von der SPD (16), den Grünen (4) sowie der FDP, den Freien Wählern und den Piraten (je 3).

Bürgermeister Dr. Roland Thomas - © Stefan Backe
Bürgermeister Dr. Roland Thomas (© Stefan Backe)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!