Tierheim rät: Tiere sollten Silvester „drinnen“ verbringen

Sven Kienscherf

  • 0
Melanie Vogt (links) und die ehrenamtliche Helferin Eileen Kleemeier mit Hund Makani. Der Ridgeback-Schäferhund-Mischling trägt ein Sicherheitsgeschirr und eine zweite Leine. - © Sven Kienscherf
Melanie Vogt (links) und die ehrenamtliche Helferin Eileen Kleemeier mit Hund Makani. Der Ridgeback-Schäferhund-Mischling trägt ein Sicherheitsgeschirr und eine zweite Leine. (© Sven Kienscherf)

Viele Vierpföter reagieren panisch auf die Knallerei. Mitarbeiterinnen des Tierheims an der Ziegelstraße geben Tipps wie Hund, Katze und Co. einen möglichst stressfreien Jahreswechsel verbringen. Bei Kaninchen gilt es, eine Besonderheit zu beachten.

Weiterlesen mit LZplus

Noch kein LZplus?

Als Neukunde können Sie LZplus 30 Tage für nur 99 Cent testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.