Die gesamte Blomberger Sekundarschule besucht die Autostadt

Manfred Brinkmeier

  • 0
Die gesamte Sekundarschule besucht die Autostadt - © Sekundarschule Blomberg
Die gesamte Sekundarschule besucht die Autostadt (© Sekundarschule Blomberg)

Blomberg. Die Sekundarschule Blomberg ist zu Beginn dieses Schuljahres in ihr letztes Aufbaujahr gegangen und unterrichtet nun die Jahrgänge 5 bis 10. Dieses war für die Schule Anlass für ein außergewöhnliches Großereignis. Am Donnerstag machte sich die gesamte Schulgemeinde nach Auskunft von Schulleiterin Ursula König mit insgesamt zehn Bussen auf den Weg nach Wolfsburg in die dortige Autostadt und zum Wissenschaftsmuseum Phaeno.

Auf die 530 Schüler und 50 Lehrer, Sozialpädagogen und Integrationshelfer wartete an diesem Tag ein abwechslungsreiches Programm. Neben Workshops wie Autodesign, Fit und Lecker, Karosseriebau und Motorentechnik für die höheren Jahrgänge, dem Beatle-Führerschein und einer Bootstour für den Jahrgang 5, Erkundungstouren im Phaeno und Teamtraining, gab es genügend Zeit, auch noch die anderen Attraktionen der Autostadt zu erkunden.

Mit einem Abschlussfoto endete der ereignisreiche Tag in Wolfsburg und die zehn Busse konnten sich wieder auf den Rückweg nach Blomberg machen. Professionell organisiert wurde die Veranstaltung von Heike Kronemeyer, didaktische Leitung der Sekundarschule, zusammen mit den Verantwortlichen der Autostadt. Der gemeinsame Tag traf auf eine positive Resonanz bei Schülern, Eltern und Lehrern und wird sicherlich nicht die letzte gemeinsame Aktion gewesen sein.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!