Dritte Kandidatur: Auch Timo Broeker will Blombergs Bürgermeister werden

Marianne Schwarzer

  • 0
Timo Broeker kandidiert für das Bürgermeisteramt. Fotorechte: Die Grünen Blomberg - © Grüne Blomberg
Timo Broeker kandidiert für das Bürgermeisteramt. Fotorechte: Die Grünen Blomberg (© Grüne Blomberg)

Blomberg. Ob die Grünen tatsächlich einen eigenen Kandidaten aufstellen würden, war lange nicht klar, die Parteimitglieder nahmen sich Zeit, um das Für und Wider abzuwägen.

„Aber wir wollen es nicht machen wie andere kleinere Parteien, die ganz früh schon gesagt haben: Sie unterstützen einen bestimmten Kandidaten und stellen keinen eigenen auf", sagt Broeker mit Anspielung auf die Freien Bürger von Blomberg, die den SPD-Kandidaten und Beigeordneten Christoph Dolle unterstützen. „Wir haben da einen anderen Anspruch."

Broeker geht gegen Dolle und CDU-Kandidatin Susanne Kleemann in das Rennen um das Bürgermeisteramt und kandidiert gleichzeitig für den Kreistag. Der 1976 geborene Ingenieur ist an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe angestellt, Vater von drei Kindern und verheiratet. Er wohnt in Reelkirchen.

Ende Juni haben die Mitglieder eine Versammlung abgehalten und ihn mit großer Mehrheit nominiert. Platz Zwei der Liste besetzt Heike Niedermeier. Mehr zu seiner Kandidatur will Timo Broeker erst Ende Juli sagen: Jetzt macht er erst einmal Urlaub, wie er sagt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!