Aktionsgruppe "Beller Feld" geht juristisch gegen Amazon-Bau vor

Jost Wolf

  • 3
Blick auf die Amazon-Baustelle von der Ostwestfalenstraße aus. Bisher wurden 250.000 Kubikmeter Erde auf dem Gelände bewegt. - © Jost Wolf
Blick auf die Amazon-Baustelle von der Ostwestfalenstraße aus. Bisher wurden 250.000 Kubikmeter Erde auf dem Gelände bewegt. (© Jost Wolf)

Genau wie beim Bau des Fachmarktzentrums in Horn hat nun auch eine Anwältin für die Aktionsgruppe "Beller Feld" einen Normenkontrollantrag gegen den Bebauungsplan des Industrieparks Lippe gestellt und eine Klage gegen die Baugenehmigung für Amazon eingereicht. Der Logistikriese informiert über geplante Baufortschritte.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.