Nach wiederholten Missbrauchsfällen: „Kinder stark zu machen, reicht nicht“

Janet König

  • 0
Dipl. Sozialpädagoge Detlev Dirk (von links), Mona Guhl und Sören Rütten, beide Diplompädagogen, haben jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr bei der sexualpädagogischen Sprechstunde  in der Detmolder Beratungsstelle ein offenes Ohr. - © Janet König
Dipl. Sozialpädagoge Detlev Dirk (von links), Mona Guhl und Sören Rütten, beide Diplompädagogen, haben jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr bei der sexualpädagogischen Sprechstunde  in der Detmolder Beratungsstelle ein offenes Ohr. (© Janet König)

Nach der Aufdeckung monströser Missbrauchsfälle darf die Aufmerksamkeit auf keinen Fall abebben, mahnen Detmolder Sozialpädagogen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!