Leopoldshöhe will bezahlbaren Wohnraum für alle schaffen

Birgit Guhlke

  • 0
Beim ersten Forum für Wohnen in Leopoldshöhe diskutierten Thorsten Kleinebekel (von links, Wohnbau Lemgo eG), Dieter Perl (Architekturbüro Perl aus Lage), Alcay Kames (Städtische Heimstätten gGmbH Bad Oeynhausen), stellvertretender Bürgermeister Andreas Brinkmann, Bürgermeister Martin Hoffmann, Oliver Klingelberg (BGW Bielefeld), Ralf Brodda (Mieterbund OWL in Bielefeld) und SPD-Fraktionschef Thomas Jahn über Chancen und Möglichkeiten für sozialen Wohnungsbau in Leopoldshöhe. - © Birgit Guhlke
Beim ersten Forum für Wohnen in Leopoldshöhe diskutierten Thorsten Kleinebekel (von links, Wohnbau Lemgo eG), Dieter Perl (Architekturbüro Perl aus Lage), Alcay Kames (Städtische Heimstätten gGmbH Bad Oeynhausen), stellvertretender Bürgermeister Andreas Brinkmann, Bürgermeister Martin Hoffmann, Oliver Klingelberg (BGW Bielefeld), Ralf Brodda (Mieterbund OWL in Bielefeld) und SPD-Fraktionschef Thomas Jahn über Chancen und Möglichkeiten für sozialen Wohnungsbau in Leopoldshöhe. (© Birgit Guhlke)

Beim ersten Forum für Wohnen der SPD tauschen sich Experten und Gemeinde aus.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.