Die Arbeiten am neuen Detmolder Tierheim sind dem Zeitplan voraus

Jost Wolf

  • 0
Gisela Brinkforth-Pekoch, stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Tierschutz der Tat" hält einen Flyer, der zeigt, wie der Neubau später von der oberen Hangseite aus aussehen wird. Im Hintergrund ist der Fortschritt der Arbeiten am späteren Souterrain zu sehen. - © Jost Wolf
Gisela Brinkforth-Pekoch, stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Tierschutz der Tat" hält einen Flyer, der zeigt, wie der Neubau später von der oberen Hangseite aus aussehen wird. Im Hintergrund ist der Fortschritt der Arbeiten am späteren Souterrain zu sehen. (© Jost Wolf)

Der Verein „Tierschutz der Tat“ freut sich über den raschen Fortschritt beim Bau des neuen Hauptgebäudes.Für die geplante Luft-Wärmepumpe ist der bisherige Stromanschluss allerdings zu schwach.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!