Tierheim-Notfall "Madame Poutine" hat ein neues Zuhause

Niklas Böhmer

  • 0
Studentin Kim Sindermann hat Tierheim-Notfall Madame Poutine bei sich aufgenommen. - © Tierheim Detmold
Studentin Kim Sindermann hat Tierheim-Notfall Madame Poutine bei sich aufgenommen. (© Tierheim Detmold)

Detmold. Sie hatte einem älteren Tierheimschützling ein Zuhause schenken wollen - und entschied sich für die als Notfall gemeldete Katzenseniorin "Madame Poutine". Studentin Kim Sindermann nahm ihre neue Mitbewohnerin am Donnerstag in Empfang. Damit konnte nach "Puspi" bereits der zweite Notfall binnen kurzer Zeit erfolgreich vermittelt werden.

Zum Hintergrund: Im Januar wurde "Madame Poutine" im Tierheim Detmold abgegeben, nachdem sie durch Lage gestreunt war. Vermisst wurde sie offenbar nicht. Über das vorige Leben des mindestens 15 Jahre alten Tieres ist nichts bekannt. Doch anhand ihres freundlichen, zutraulichen Wesens war man im Tierheim davon ausgegangen, dass sie ein Dach über dem Kopf gehabt haben muss.

Für Studentin Kim Sindermann ist es die erste Katze. Auf "Madame Poutine" aufmerksam geworden sei sie durch den Bericht auf LZ.de und der Tierheim-Webseite. Sie entschied sich bewusst für die Seniorin: „Junge Katzen haben doch andere Ansprüche. Eine ältere Katze passt gut in meine Lebenssituation und glücklicherweise haben Katzen eine hohe Lebenserwartung, so dass hoffentlich noch einige schöne Jahre vor uns liegen", sagte eine sichtlich erfreute Kim Sindermann beim Abholtermin im Detmolder Tierheim. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!