Feuerwehr Horn-Bad Meinberg muss zwei Züge evakuieren

Martin Hostert

  • 0
Rettung naht. - © Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg
Rettung naht. (© Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg)

Horn-Bad Meinberg. Etwa 20 Fahrgäste haben am Montagnachmittag den Zug zwischen Detmold und Horn-Bad Meinberg verlassen müssen – die Bahn war zwischen Wilberger Straße und Eickernberg nach einem technischen Defekt auf freier Strecke liegengeblieben. Die Eurobahn nannte eine Bremsstörung mit anschließendem plötzlichen Druckluftverlust als Ursache. Die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg half und baute eine Ausstiegs- und eine Einstiegshilfe aus Holzbohlen, auch versorgte sie die Fahrgäste mit Wasser.

„Ein Ersatzzug stand bereit", berichtete die Feuerwehr. Er sollte den Pannenzug zum Bahnhof ziehen. Doch als die Fahrgäste, darunter eine gehbehinderte Person, einschließlich Gepäck und mehreren Fahrrädern mit Unterstützung der Feuerwehrleute die Züge gewechselt hätten, habe es erneut geheißen: Aussteigen! Denn auch der neu bereitgestellte Zug war nicht fahrbereit – es habe nicht funktioniert, die beiden Züge richtig aneinanderzukuppeln, erklärt die Eurobahn. „Das vordere Fahrzeug konnte weder das hintere schleppen, noch konnten beide Fahrzeuge wieder voneinander getrennt werden." Die Feuerwehr begleitete die 20 Fahrgäste schließlich zu Fuß bis zur Wilberger Straße. Dort standen zwischenzeitlich Taxen bereit, die zu den Bahnhöfen Detmold und Horn fuhren. „Glücklicherweise musste niemand der Fahrgäste medizinisch versorgt werden", heißt es.

An der Einsatzstelle waren neben der Feuerwehr zwei Kundenbetreuer der Bahn. Die Bundespolizei und der Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort. Nach anderthalb Stunden war die Evakuierung abgeschlossen. Die Strecke war um 19.40 Uhr wieder frei.

Fünf weitere Einsätze am Wochenende

Dies war bereits der sechste Einsatz in den letzten 72 Stunden für die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg. Am Freitagabend gab es den Küchenbrand in Wilberg, am Samstag eine Ölspur in Billerbeck, am Sonntagnachmittag in Horn eine Brandnachschau wegen eines schwelenden Fernsehsehgerätes, am frühen Sonntagabend ein Feuer im Wald bei Holzhausen-Externsteine - vermutlich nach einem Blitzeinschlag - und in der Nacht zu Montag stellte sich ein Alarm in einem Verwaltungsgebäude als Fehlalarm raus.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!