Tödliche Messerstiche eines 15-Jährigen und Lipperin will Kevin Kühnert verprügeln - die Themen der Woche

Daniela Cremer

  • 0
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. - © Symbolbild:Pixabay
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. (© Symbolbild:Pixabay)

Der Plan sieht eine lockere Diskussionsrunde mit Dennis Maelzer zur Wahlkampf-Unterstützung bei dessen erneuter Landtagskandidatur vor. Doch der Auftritt von Kevin Kühnert in Detmold wird ungemütlich. Im Puplikum lauert eine erboste Lipperin auf den richtigen Moment. Als Kühnert - wie üblich ohne Personen- oder Polizeischutz angereist - sich kurz vor seinem Auftritt mit Maelzer austauscht, spricht ihn die Frau erregt an, wirft ihm politische Verfehlungen vor. Plötzlich reißt die Lipperin die Faust hoch, zielt auf das Gesicht des SPD-Generalsekretärs. Kühnert weicht zurück, wird nur leicht gestreift. Doch die Frau setzt erneut zur Attacke an. Weiter lesen...

Die Berichte über die schrecklichen Erlebnisse der Verschickungskinder in Bad Salzuflen, über Misshandlungen und psychische Nachwirkungen, sie können und wollen das nicht glauben, fühlen sich persönlich angegriffen. Fünf ehemalige Erzieherinnen des früheren Kinderkurheims "Haus "Roseneck" melden sich empört bei der Redaktion, sie wollen einiges klarstellen. Gerne hätten sie im Roseneck gearbeitet, und stolz sei man darauf gewesen. Mit den Kindern sei man immer human umgegangen, auch von Überforderung könne keine Rede sein. Mehr lesen...

Was Lippe noch bewegt hat

Eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eskaliert am Freitagabend in Bielefeld. Bei der Polizei gehen mehrere Notrufe ein, einer der Kontrahenten habe ein Messer gezückt. Als die Beamten mit mehreren Streifenwagen auf dem Schulhof eintreffen, liegen zwei Menschen am Boden. Einer der beiden ist schwer verletzt. Für den anderen kommt jede Hilfe zu spät. Der mutmaßliche Täter flüchtet - er ist erst 15 Jahre alt. Mehr lesen...

Der Zank um den geplanten Zaun an der Stapelager Senne und dem Schapeler Hof geht weiter. Die Bürger bestehen auf ein weiteres Nutzungsrecht wie in den vergangenen Jahrzehnten, wollen sich nicht plötzlich so rigoros aus der Senne aussperren lassen, außerdem gebe es naturschutzrechtliche Bedenken. Das britische Militär hält dagegen. Es würde zuviel Müll liegengelassen, dies gefährde die Natur. Außerdem sei die Gefahr für Zivilisten zu hoch, schließlich werde bei den Übungen teilweise auch scharf geschossen und es gäbe zudem die Gefahr von Blindgängern. Mehr lesen...

Letztere sind allerdings auch anderswo ein Problem. Nachdem Anfang Februar ein Baggerführer in Lage zufällig auf eine mächtige Fliegerbombe unter der Schötmarschen Straße stieß, will die Stadt nun Vorsicht walten lassen. Es könne nämlich durchaus sein, dass unter der vielbefahrenen Straße weitere Exemplare schlummerten. Deshalb wird die Verkehrsführung geändert und das ganze Areal durch eine Spezialfirma sorgfältig nach Kriegsresten abgesucht. Erst dann können die Kanalarbeiten weitergeführt werden. Mehr lesen...

Lemgo macht ein Fass auf - und die Lemgoer stehen Schlange. Sonne, Oldtimer, Biergärten, mehr braucht es nicht für die gelungene Veranstaltung, die Innenstadt ist proppenvoll. Mehr lesen...

Es ist kurz vor 23 Uhr, als drei vermummte Männer die Bft-Tankstelle in Bad Salzuflen betreten. Sie wollen an die Kasse, zücken Messer und eine Schusswaffe. Doch der Angestellte wehrt sich, will trotz der Bedrohung den Kassenschlüssel nicht rausgeben. Daraufhin hebt einer der Täter die Waffe, schlägt mehrfach auf den Kopf des wehrlosen Mannes ein. Dieser wird verletzt, steht unter Schock - und weigert sich noch immer. Das frustriert den Schläger. Mehr lesen...

Ab Juni kann mit dem Neun-Euro-Ticket der gesamte öffentliche Nahverkehr genutzt werden. Doch lohnt sich das Ticket auch für die Urlaubsreise? Wie gut Ostwestfalen-Lippe angebunden ist und welche Strecken sich für einen mehrtägigen Aufenthalt eignen, zeigt eine Übersicht.

Ursprünglich war es eine "Freundschaft plus", eine Freundschaft mit ungezwungenem, einvernehmlichen Sex ohne irgendwelche Ansprüche. So weit die Theorie. Denn die 39-Jährige verliebt sich, sie will mehr. Um den Freund an sich zu binden, zerlöchert sie heimlich dessen Kondome. Eine Schwangerschaft, so denkt sich die Bielefelderin, würde den Mann ihrer Träume an sie binden. Stattdessen landet die Frau vor dem Bielefelder Schöffengericht. Und dort wird gerätselt, welcher Straftatbestand ihr anzulasten ist. Mehr lesen...

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare