Abgerissene B1-Brücke bei Paderborn wird abtransportiert

Birger Berbüsse

  • 0
Am 25. Juni wurde die 110 Tonnen schwere Brücke von zwei Kränen neben der Fahrbahn der B1 abgelegt - © Ralph Meyer
Am 25. Juni wurde die 110 Tonnen schwere Brücke von zwei Kränen neben der Fahrbahn der B1 abgelegt (© Ralph Meyer)

Paderborn. Ende Juni war die nach einem Unfall schwer beschädigte Fußgängerbrücke über der B1 in Marienloh abgerissen worden. Seitdem lag der 110 Tonnen schwere Oberbau neben der Fahrbahn. Am Samstag, 17. Juli, wird die Brücke nun endgültig entsorgt, wie der Landesbetrieb Straßen NRW mitteilt.

Vorab wird das 35 Meter lange Brückenbauteil im Laufe des Freitags in mehrere Stücke zersägt. Auch die zwei verbliebenen Stützpfeiler werden beseitigt. Dazu werden sie ausgehoben und ebenfalls transportfertig zugeschnitten. Am Samstag wird ein Autokran die vorhandenen Betonteile auf mehrere Lastwagen laden, die sie dann zur Entsorgung abtransportieren.

Wann genau die Arbeiten, die im laufenden Verkehr stattfinden sollen, beginnen, ist noch unklar. Autofahrer sollten aber ab dem frühen Morgen damit rechnen, dass es im Zuge der aufwendigen Aktion auf der halbseitig gesperrten B1 vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare