Der "Zlatan des Handballs" bleibt beim TBV

Jörg Hagemann

  • 0
Bjarki Mar Elisson sorgt mit seiner Unterschrift für einen weiteren Fingerzeig. - © Jörg Hagemann
Bjarki Mar Elisson sorgt mit seiner Unterschrift für einen weiteren Fingerzeig. (© Jörg Hagemann)

Lemgo. Já nákvæmlega. Auf diese Nachricht haben die TBV-Anhänger wochenlang gewartet: Linksaußen Bjarki Már Elísson hat ein weiteres Mal "Ja" zum TBV Lemgo Lippe gesagt. Der Torschützenkönig der Saison 2019/20 verlängerte am Donnerstag seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis zum 30.Juni 2022.

Elísson, der im Sommer 2019 von den Füchsen Berlin nach Lemgo kam, nennt klare Gründe für seine Entscheidung: „Es hat vom ersten Tag an in Lemgo einfach alles gepasst, mit dem Team, dem Trainer und der Geschäftsstelle. Deshalb bin ich superglücklich, noch mindestens ein Jahr beim TBV zu bleiben. Es war sehr schade, dass die letzte Saison vorzeitig zu Ende ging und dass auch diese Saison schwierig ist und zum größten Teil ohne Zuschauer in der Halle stattfindet.“ In Anspielung auf den schwedischen Fußballstar Zlatan Ibrahimovic, dessen Vornamen er als Spitznamen trägt, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu: „Die TBV-Fans haben es deshalb einfach verdient, den ‚Zlatan des Handballs‘ noch länger hier zu sehen.“

„Ich glaube, wir wissen alle, was wir an Bjarki haben“, kommentiert TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike die Vertragsverlängerung mit dem isländischen Nationalspieler und bezieht sich dabei sowohl auf die sportlichen, als auch auf die charakterlichen Eigenschaften des stets fokussierten und spielfreudigen 30-Jährigen. „Deshalb freuen wir uns sehr, dass Bjarki auch in der kommenden Saison für uns auf Torejagd gehen wird.“

Worte, denen sich TBV-Trainer Florian Kehrmann gerne anschließt: „Bjarki hat sich in den letzten eineinhalb Jahren bei uns sehr gut weiterentwickelt und kann seine Qualitäten in unserem Spielsystem voll zur Geltung bringen. Wir sind sehr froh, dass einer der besten Linksaußen der Liga in Lemgo bleibt.“

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare