TBV Lemgo Lippe holt hochverdienten Punkt beim Tabellenführer in Flensburg

Dietmar Welle

  • 0
Unwiderstehlich  strebt Lemgos Jonathan Carlsbogard dem Flensburger Tor entgegen. - © Jan Kirschner
Unwiderstehlich  strebt Lemgos Jonathan Carlsbogard dem Flensburger Tor entgegen. (© Jan Kirschner)

Lemgo, 21. Februar 2021. Was für ein Start ins Handballjahr 2021! Sieben Sekunden vor dem Ende nahm TBV-Trainer Florian Kehrmann in der letzten Auszeit das vorweg, worin sich alle Lipper nach diesem Nachmittag in Flensburg einig waren und attestierte seinen Jungs eine "geile Leistung".

Durch das 27:27 (12:14) beim Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt nimmt der TBV Lemgo Lippe als erstes Team in dieser Saison Zählbares aus der Flens-Arena mit. Der TBV hatte sogar mehrere Finger am ganz großen Wurf - doch ein dänischer Weltmeister wusste dies Sekunden vor Schluss noch sehenswert zu verhindern. Aber: "Was die Mannschaft heute kämpferisch als Team geleistet hat, war unglaublich", resümierte Kehrmann den starken Liga-Einstand.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.