Zwei Halbwaisen nach tragischem Unfall und Lippe über 500er-Inzidenz - die Themen der Woche

Daniela Cremer

  • 0
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. - © Symbolbild:Pixabay
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. (© Symbolbild:Pixabay)

NRW-weit steigen die Inzidenzen an - und Lippe? Steht ungeschlagen an der unrühmlichen Spitze. Der Kreis weist in der Woche mehrfach eine Inzidenz von über 500 auf, einige Kommunen nähern sich gar bedenklich dicht einer Inzidenz von 1000. Und die Lipper sind ratlos. Warum nur entwickelt sich das Infektionsgeschehen in den Nachbarkreisen und -Städten eher moderat, während die Zahlen in Lippe durch die Decke gehen? Mehr lesen...

Der Kreis jedenfalls hat reagiert und führt strengere Coronaregeln ein. Versammlungen von Kirchen und Religionsgemeinschaften werden stärker reglementiert - und auch den privaten Bereich trifft es. Mehr lesen...

Im Detmolder Dialysezentrum werden rund 100 Patienten versorgt - und diese müssen jetzt erstmal auf das stärkende Frühstück während der Therapie verzichten und ihre Masken durchweg aufbehalten. Bei fünf Patienten war es in den vergangenen Tagen zu Impfdurchbrüchen gekommen, drei mussten daraufhin ins Klinikum, einer sogar auf die Intensivstation. Der Verdacht: Ansteckung während des Essens ohne Maske. Mehr lesen...

Was Lippe noch bewegt hat

Nach einem Großbrand im August stehen die Heidemanns vor dem Nichts, die Familie aus Leopoldstal hat alles verloren. Doch allein sind sie nicht - das ganze Dorf hilft mit, damit das Paar und seine Kinder bald wieder ein neues Heim haben. Mehr lesen...

Wuchermieten in überbelegten Schimmelbuden, Kontrolle und Einschüchterung, magerer Lohn. Der Privatsender Sat.1 hat sich in einer aktuellen Reportage näher mit "Fleisch-Milliardär Clemens Tönnies" und seinem Unternehmen befasst. Die Vorwürfe wiegen schwer: Obwohl Tausende osteuropäische Mitarbeiter nach dem Verbot von Werkverträgen in der Fleischwirtschaft jetzt offiziell bei Tönnies direkt angestellt sind, würden viele in Wahrheit noch immer von zu „Agenturen" gewandelten Subunternehmen geführt. Mehr lesen...

Drei Männer aus den Niederlanden lauern früh morgens vor dem Tönnies-Firmengelände. In einem unbeobachteten Augenblick werfen sie sich gelbe Westen über und steigen unbemerkt über den Zaun. Auf dem Gelände suchen sie eine Weile, bis sie schließlich auf einen ganz bestimmten Container zusteuern. Einer klettert hinauf und macht sich am Kühlaggregat zu schaffen - in diesem Augenblick bemerkt ein Tönnies-Mitarbeiter die drei Männer. Mehr lesen...

Es geht ein weiteres Stück Nostalgie: die Detmolder Filmwelt, ehemals Flohkiste, ein winziges, uriges Kino noch aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, wird endgültig geschlossen. Der Vermieter, eine Immobilienfirma aus Dresden, will den Mietvertrag nicht verlängern. Mehr lesen...

2017 soll ein siebenjähriges Mädchen in einer Detmolder Zahnarztpraxis an den Milchzähnen behandelt werden - schonend, und deshalb unter Narkose. Doch der Anästhesist macht einen Fehler, intubiert das Kind falsch und bemerkt dies viel zu spät. Jetzt, gute vier Jahre später, muss sich der Arzt vor dem Landgericht verantworten, der Vorwurf: Fahrlässige Körperverletzung. Das Kind liegt seit dem Vorfall im Wachkoma. Mehr lesen...

Das Glashaus in Bad Salzuflen muss schon wieder schließen - erneuter Lockdown für die Clubszene. Eigentümer Peter Raupach hofft zwar auf sinkende Infektionszahlen im Frühjahr, doch befürchtet er im kommenden Herbst die nächste große Welle. Die Stimmung in der Club- und Diskothekenszene ist mehr als angespannt. Mehr lesen...

Nächste Runde im Klötzchen-Krieg: Es war einmal ein kleiner rebellischer Paderborner Spielzeugwarenhändler, der es wagte, sich mit dem dänischen Giganten Lego anzulegen. Jetzt steht der Fall vor Gericht. Mehr lesen...

Es war ein entsetzlicher Unfall, der selbst erfahrene Feuerwehrleute schockiert zurücklässt: Auf dem Ostwestfalendamm rast ein 24-jähriger mit Wucht in ein Stauende, schiebt mit seinem schweren BMW einen Kleinwagen zusammen. Inmitten des zerknitterten Haufen Blechs, das mal ein kleines Auto war, entdecken die Retter zwei Kindersitze - und eine junge Frau. Sie können die Bielefelderin mühsam aus dem zerknautschen Fahrzeug befreien, doch kurz darauf stirbt sie an ihren schweren Verletzungen. Die Grundschule ihrer Söhne hat jetzt eine Spendenaktion für ihren Ehemann und die beiden kleinen Söhne ins Leben gerufen. Mehr lesen...

Das Multimillionen-Projekt ist geplatzt. Ten Brinke bietet den Ausstieg an, Detmold akzeptiert. Das Areal Hornsches Tor wird abgerissen. 2022 sollen neue Konzepte auf den Tisch kommen. Mehr lesen...

Polizeikontrolle auf der A2 bei Bielefeld. Der Fahrer erklärt den Beamten, er käme aus Belgien, wo er zeitweise gearbeitet habe, zu Weihnachten wolle er nach Polen zu seiner Familie. Die Polizisten kontrollieren die Papiere, werfen einen kurzen Blick auf den Wagen. Neben ihnen steht Lieschen Müller. Ganz aufgeregt. Sie spürt: da stimmt etwas nicht. Als die Beamten genauer nachsehen, entdecken sie Erstaunliches hinter der Seitenverkleidung. Der Fahrer wird festgenommen. Lieschen Müller ist zufrieden. Mehr lesen...

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare