Tornados wüten in lippischer Nachbarschaft und Phoenix Contact ist aus Russland raus - die Themen der Woche

Daniela Cremer

  • 0
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. - © Symbolbild:Pixabay
Immer informiert: Auf Smartphone, Tablet oder Laptop, die wichtigsten Nachrichten aus der Region gibt es immer auf LZ.de. (© Symbolbild:Pixabay)

Am Montag werden erste Unwetter angekündigt - die Bewohner der Region stellen sich auf Blitzschlag und Starkregen ein. Was kommt, ist relativ harmlos. Nur in Lügde schlägt ein Blitz in ein Wohnhaus ein, die Feuerwehr kann zahlreiche Küken aus einer Aufzuchtstation retten. Dann kommt der Freitag. Wieder eine Unwetterwarnung. Und wieder kommt Lippe glimpflich davon - nicht jedoch unsere Nachbarn. Binnen Sekunden bauen sich in Paderborn, Lippstadt und Höxter mächtige Tornados auf und ziehen eine Schneise der Verwüstung. Fassaden werden abgerissen, ein ganzes Penthouse fliegt davon. Das Paderquellgebiet ist völlig zerstört. Es bleiben Millionenschäden, etliche Menschen werden zum Teil schwer verletzt. Der Schock sitzt tief, doch die Hilfsbereitschaft ist überwältigend. Von überall her kommen Freunde, Bekannte, Fremde. Einzelpersonen und ganze Firmen. Und packen an, um gemeinsam das Chaos zu beseitigen. Mehr lesen...

Was Lippe noch bewegt hat

Rechte Esoterik, Naturmystifizierung, Antisemitismus und völkische Ideen werden der Anastasia-Bewegung zugeschrieben. Kernidee ist es, sogenannte Familienlandsitze zu gründen - und dies macht ländliche Regionen wie Lippe für die Anhänger interessant. So macht auch die Lebensgemeinschaft "Rawaule" in Hillentrup Schlagzeilen, weil den Bewohnern Verbindungen zur Anastasia-Gruppe zugeschrieben werden. Mehr lesen...

Neugierig haben unsere Leser den Artikel verschlungen, denn ein seltenes Tier wurde in Blomberg gesichtet. Es macht weite Sprünge und zeichnet sich durch außergewöhnliches Denkvermögen aus. Mehr lesen...

Vieles ist in der Detmolder Innenstadt im Umbruch. Neben etlichen Leerständen gibt es ambitionierte Neuanfänge. Wie das neue Burger-Restaurant am Kaiser-Wilhelm-Platz, mit dem sich ein ehemaliger Security-Mitarbeiter seinen großen Traum erfüllt. Mehr lesen...

Raser in Lippe unter Druck: Kürzlich erst verkündete die Polizei, die wöchentliche Bekanntgabe der Blitzer endgültig einzustellen. Und jetzt kommt "Danijel". Der neue Blitz-Anhänger hat beide Fahrtrichtungen gleichzeitig im Blick und wird künftig rund um die Uhr in Lippe auf Raser-Jagd gehen. Mehr lesen...

Das Bad Meinberger Badehaus ist insolvent, die Stadt will nicht einspringen. Das Aus ist beschlossen. Anfang der Woche meldet sich plötzlich der ehemalige Geschäftsführer des Bades. Er will als Geschäftsführer der „naturgesund am Silvaticum GmbH" mit dem Bad neu starten. Kinoabende und Biergarten sind geplant, die Neueröffnung wird schon für Freitag angekündigt. Dem Insolvenzverwalter passt dies allerdings überhaupt nicht. Er leitet sofort rechtliche Schritte ein und lässt mit einem Gerichtsvollzieher und der Polizei beim Badehaus wieder alle Schlösser austauschen. Mehr lesen...

Für Phoenix Contact läuft es 2021 hervorragend, auch im laufenden Jahr bleibt die Prognose rosig. Dennoch hat der Geschäftsführer Sorgenfalten auf der Stirn: Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine sei ein Schock gewesen. Jetzt zieht das Unternehmen die Reißleine und beendet alle Aktivitäten in Russland. Mehr lesen...

Beim Hermann ist eine Schraube locker. Praktisch, dass sich diese wieder anziehen lässt. Dazu ist allerdings ein Kran nötig, denn das "Operationsgebiet" befindet sich in 45 Metern Höhe. Mehr lesen...

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare